Eröffnungsdatum: 12. Oktober 1919

  • 1. Spatenstich: Dezember 1918
  • 1928: nach Brand Umbau und Ausbau der Zuschauer-Kapazität auf 65.000
  • 31.12.1949: Einweihung der ersten deutschen Flutlichtanlage beim Abschiedsspiel von Richard Hofmann
  • 1972: umfangreiche Renovierungsarbeiten
  • Stetige Reduktion der Zuschauerkapazität auf 30.000, zuletzt nur noch für 4.500 Zuschauer zugelassen
  • Hier gibt’s ausführliche Informationen zur Historie

Eigentümer: Landeshauptstadt Dresden

Hauptnutzer:

Adresse: Pieschener Allee 1, 01067 Dresden-Friedrichstadt

Zuschauer-Rekorde:

  • 62.150 beim Fußball am 26.05.1935: Deutschland 2:1 Tschechoslowakei
  • 80.000 beim Konzert am 09.09.1948

Sportstätten-Chronologie:

  • 1863 – 1919: Schmelzwiese im Ostragehege
  • 1919 – 1945: DSC-Stadion im Sportpark Ostragehege
  • 1945 – 1949: Stadion im Sportpark Ostragehege
  • seit 1949: Heinz-Steyer-Stadion – benannt nach dem ehemaligen KPD-Mitglied und Arbeitersportler Heinz Steyer
  • ab 2023: Wunsch zur Ehrung von Weltmeister-Trainer Helmut Schön: „Helmut-Schön-Stadion“